Westen Kanadas

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Überblick

Blick auf die beeindruckende Landschaft Kanadas.Die Route führt durch die südwestlichste kanadische Provinz British Columbia [BC], von der rauen Pazifikküste Vancouver Islands über Vancouver nach Whistler, wo im Jahr 2010 die Alpinwettbewerbe der Olympischen Winterspiele stattfanden. British Columbia umfasst eine Fläche von 944.735km², auf die sich lediglich 4,5 Millionen Einwohner verteilen, nur die Provinzen Ontario und Québec sind stärker besiedelt. Die Provinzhauptstadt ist Victoria, die Amtssprache Englisch. Die Zeitverschiebung nach BC beträgt -8h GMT, wobei es von März bis November auch eine Sommerzeit gibt. Bis auf einen kleinen Abschnitt, wo eine Fähre oder ein (Wasser-)Flugzeug genutzt werden muss, kann die gesamte Strecke mit einem Auto zurückgelegt werden, wobei man am Straßenrand diverse spannende Verkehrsschilder entdecken kann, die zumeist gelb sind. Auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind hier anfangs gewöhnungsbedürftig, da die Straßen zumeist so unglaublich schnurgerade und trotzdem nur 110 km/h erlaubt sind. Abhängig von der Jahreszeit eignet sich die Region für jegliche Outdoor-Sportarten, aber auch zum Sonnenbaden, Schwimmen, Shoppen, für Museumsbesuche, zum Ski fahren und vieles mehr. Zusätzlich ist auch die Geschichte der Ureinwohner „First Nations“, die vor 35.000 bis 15.000 Jahren nach Nordamerika kamen, überall präsent und äußerst interessant. Heute leben noch rund 700.000 Indianer und 50.000 Inuit in Kanada. 

Wegstrecke & Route


Westen Kanadas auf einer größeren Karte anzeigen 

  • Raue Pazifikküste

„Beautiful British Columbia“ steht auf den Kennzeichen der Autos dieser Region. Die Route beginnt an der Pazifik-Küste Vancouver Islands in 1. Ucluelet, wo man aus nächster Nähe Schwarzbären beim Lachsfang beobachten kann. Hier endet der bekannte West Coast Trail, der 75 km lang ist und früher als Rettungsweg für Schiffsbrüchige diente. 40 km nördlich, quasi nebenan, befindet sich die Surfer-Hochburg 2. Tofino, wo noch heute die „First Nations“ das Geschehen dominieren und Kommerz kaum eine Chance hat. Zwischendrin lohnt sich ein Abstecher zum Wickaninnish Inn, einem 5-Sterne-Hotel direkt an der Pazifik-Küste und einem der Schauplätze von Frank Schätzings Buch „Der Schwarm“. Während der Fahrt auf dem Highway 4 gen Osten der Insel werden die kleine, malerische Hafenstadt Port Alberni, Berge, Seen, Sumpfgebiete, Regenwälder mit bis zu 80 m hohen und 800 Jahre alten Douglasien und Flüsse passiert, die einen hervorragenden Lebensraum für verschiedenste Tierarten bieten. In Coombs findet man ein Country Market mit Produkten aus aller Welt und köstlichen Backwaren. Als Highlight grasen Ziegen entspannt auf dem Dach.

  • Strait of Georgia

Weiter geht es Richtung Süden entlang der Strait of Georgia auf dem Highway 19, vorbei an Nanaimo, der zweitgrößten Stadt der Insel, wo man am Hafen Wasserflugzeuge und Krebsfischer beobachten kann, nach 3. Chemainus. Dort gibt es über 35 faszinierende, lebensgroße Wandmalereien mit verschiedenen Motiven zu bestaunen, die ganze Fassaden zieren und der Stadt ein ganz eigenes Bild verleihen. Als zusätzliche Attraktion wurde hier eine ausrangierte Boeing 737-200 als künstliches Riff für Taucher versenkt. Für Schleckermäuler lohnt sich ein Besuch in dem kleinen, bunten Süßwarenladen namens „Hensel & Gretel“.

Der Highway 1 führt südlich weiter vorbei an Duncan, der Stadt der Totempfähle, in die Provinzhauptstadt 4. Victoria, die sehr britisch, im viktorianischen Stil geprägt ist. Hier befinden sich der Verwaltungssitz und das Zentrum des öffentlichen Lebens der Insel. Besonders imposant sind das Parlamentsgebäude und das Empress-Hotel am Hafen. Im Sommer empfiehlt sich eine Tour zum Whale Watching zu unternehmen, bei der man Orcas, Seehunde und verschiedene Wasservögel beobachten kann. Außerdem kann man herrlich durch die Straßen bummeln oder sich in einem der vielen Irish Pubs oder Diners erfrischen. Dann geht es mit der Fähre oder einem kleinen Wasserflugzeug auf das Festland nach Vancouver. Während der 1,5 stündigen Überfahrt können Sie eine traumhafte Landschaft genießen.

  • Vancouver

5. Vancouver wird von vielen irrtümlicherweise als Hauptstadt Kanadas angesehen und ist dabei nicht einmal Provinzhauptstadt. Es eine wunderschöne Stadt, die zwischen dem Ozean und den Bergen gelegen ist und ein wundervolles Panorama bietet. Vancouver hat ein gutausgebautes öffentliches Verkehrssystem, aber die Innenstadt lässt sich auch sehr bequem zu Fuß erkunden. Besuchen Sie das Museum of Anthropology, schlendern Sie entlang des English Beach, durch den Stanley Park und die Häuserschluchten Downtowns. Sehenswert ist ebenso der Ausblick vom 168m hohen Lookout sowie die Suspension Bridge in North Vancouver. Auch ein Besuch Granville Islands, welches per Wassertaxi oder zu Fuß erreichbar ist, ist unbedingt einzuplanen, bestenfalls bringen Sie großen Appetit mit. Zu meiden gilt es die East Hastings Street, wo viele Obdachlose und Drogensüchtige anzutreffen sind.

Von Vancouver führt die Route mit dem Auto nördlich über den Highway 99 durch Squamish, die „Outdoor Recreation Capital of Canada“ in das olympische Skigebiet 6. Whistler. Hier können Sie sich auf einer olympischen Piste im Fernduell mit der Weltelite messen, denn im Jahr 2010 fanden hier die olympischen Alpinabfahrten statt. Um einfach nur einen herrlichen Ausblick zu genießen, empfiehlt es sich mit der Gondel auf den Whistler Mountain (Höhe: 2.182m) zu fahren und die peak-2-peak-Tour zu unternehmen, die Sie über die längste freischwebende Seilbahn (3.024m) zum Blackcomb Mountain (2.284m) und zurück transportiert.

Bilder zur Rundreise Westen Kanadas

Highlights

  • Für den Adrenalinkick

Der Whistler Ziptrek bietet eine Kombination aus Hängebrücken, Seilbahnen, Wanderwegen und Baumwipfelpfad. Mit bis zu 80 km/h saust man nur an einem Seil hängend, in einem Klettergeschirr sitzend durch die Baumwipfel. Dabei ist es einem überlassen, ob man die Strecke kopfüber, rückwärts oder normal sitzend zurücklegt.

  • Für Sportverrückte

Ein Muss in Kanada ist der Besuch eines Eishockey-Spiels. Idealerweise sollte es in dieser Provinz ein Spiel der Vancouver Canucks in der stärksten Liga der Welt, der nordamerikanischen NHL (National Hockey League), sein. Etwas preiswerter wäre der Besuch eines Spiels der Vancouver Giants, die in der niedrigeren WHL (Western Hockey League) spielen. Auch Fußball oder Football werden in Vancouver gespielt, sind jedoch weniger populär als Eishockey.

  • Ausdauersport und Kondition

Wer über sich hinauswachsen oder seine Kondition testen möchte, kann sich während einer Wanderung auf dem 75 km langen West Coast Trail beweisen. Für diese Route sollten sechs bis acht Tagen eingeplant werden und sie ist ausschließlich physisch gut konstituierten und erfahrenen Wanderern zu empfehlen, da alle Utensilien des täglichen Bedarfs dabei selbst mitgeführt werden müssen.

  • Für Moviefreaks

Rund um Vancouver wurden diverse Blockbuster gedreht, u.a. Twilight-Saga; Sieben Jahre in Tibet; Rambo; Rocky IV; Mission: Impossible - Phantom Protokoll; I, Robot. Filmfans kommen hier, im Hollywood Kanadas, somit voll auf ihre Kosten.

Reiseinformationen

Routenlänge ca. 600 km Dauer 2 - 3 Wochen
Verkehrsmittel Auto, Fähre Routenverlauf Ucluelet - Tofino - Port Alberni - Coombs - Nanaimo - Ladysmith - Chemainus - Duncan - Cowichan Bay - Victoria - Vancouver - Squamish - Whistler
Startort Ucluelet Beste Reisezeit Mai - September
Zielort Whistler Länder Kanada


  • Wetterkarte
  Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximaltemperatur  6°  8°  11°  14°  18°  21°  23°  23°  19°  14°  9°  7°
Minimaltemperatur  1°  1°  3°  5°  8°  11° 13°  12°  10°  7°  4°  2°
Sonnenstunden  2h  3h  4h  6h  7h  7h  9h  8h  6h  4h  2h  1h
Wassertemperatur  8°  7°  8°  9°  11°  13°  14°  14°  13°  12°  11°  10°
Regentage  17  13  14  11  7  5  4  7  7  15  16  18


  • Auskünfte

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/01-Nodes_Uebersichtsseiten/Kanada_node.html - Auswärtiges Amt, Länderinformation Kanada

http://de.britishcolumbia.travel/default.aspx - Super, Natural British Columbia®

http://www.canusa.de/kanada-reisen.html - Spezialist für individuelles Reisen in Kanada

http://www.trans-canada-touristik.de/ - Kanada Reisen individuell


  • Tipps für eine stressfreie Reise

Die Reiseroute sollte nicht zu knapp geplant werden, denn es gibt hier pro Station eher mehr als weniger zu entdecken. Kreditkarten werden in der Regel überall sogar an den kleinsten Straßenständen akzeptiert.

Video zur Rundreise Westen Kanadas

  • Film über die faszinierenden Höhepunkte British Columbias. Spieldauer: ca. 4 Minuten, in Farbe, Sprachen: -

Autor: Christine Kraushaar